23. April 2024 |

MOSOLF Group: Strategische Investition in der IT-Branche

Mit Wirkung zum 02. Juli 2021 übernimmt die MOSOLF Group 25 Prozent der Unternehmensanteile am ganzheitlichen Digitalisierungsdienstleister ETECTURE GmbH. Damit ist der Automobillogistiker zukünftig in der Lage, eigenständige digitale Produkte im Mobilitätssektor anzubieten und digitale Dienste als Ergänzung zum MOSOLF-Portfolio zu entwickeln. Mit dieser strategischen Investition nimmt das Unternehmen in den Bereichen Automatisierung und Digital Operational Excellence deutlich an Geschwindigkeit und Intensität auf. Neben der MOSOLF Group beteiligt sich die schwedische Sigma Technology Group, ein Beratungsdienstleister für IT-, Energie-, Industrie- und Infrastrukturprojekte, als neuer Hauptanteilseigner an ETECTURE.

Presse

Im Automobilmarkt sind die Veränderungsprozesse wahrzunehmen, sowohl im Bereich innovative Antriebskonzepte als auch bei neuen Mobilitäts- und Logistikansätzen. Damit gewinnt – neben der physischen Präsenz – auch die Digitalkompetenz zunehmend an Bedeutung.

„Die Automobilbranche befindet sich in einem Transformationsprozess. Als führendes Unternehmen der Automobillogistik sind auch wir gefordert, zukunftsweisende Lösungen in den Bereichen Innovation und Digitalisierung zu entwickeln. Mit ETECTURE und der Sigma Technology Group haben wir die passenden Partner gefunden, um die MOSOLF Group strategisch weiterzuentwickeln“, so Dr. Jörg Mosolf, Vorstandsvorsitzender der MOSOLF Group.

Mit der Unternehmensbeteiligung folgt die MOSOLF Group ihrer strategischen Ausrichtung, erhebliche Mittel in Forschungs- und Entwicklungsarbeiten bei der Digitalisierung, der Automatisierung und in alternative Antriebe zu investieren und somit den Transformationsprozess von einem reinem Automobillogistiker hin zu einem der führenden digitalen und nachhaltigen Leader in der Logistikbranche stetig voranzutreiben und sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen.

„Wer in seinem Umfeld aus Kunden, Partnern und Lieferanten Relevanz haben und zugleich als ernstzunehmender Wettbewerber wahrgenommen werden möchte, muss jetzt digitalisieren. Es geht darum, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und bestehnde Prozesse, Produkte und Services in die neue digitale Welt zu überführen“, sagt Dr. Jörg Mosolf. „Mit Bildung des mit hoher digitaler Kompetenz besetzten Beiratsgremium im Mai sowie der nun vollzogenen Unternehmensbeteiligung an der ETECTURE GmbH sendet die MOSOLF Group ein starkes Zeichen, dass sie gewillt ist, neben der Automobillogistik auch in den Bereich der IT und Digitalisierung zu den Besten zu gehören.“

„Digitalisierung und Elektrifizierung treiben die globale Wirtschaft und unser Geschäft voran. Gemeinsam mit unseren Kunden leisten wir einen entscheidenden Beitrag, der das Leben der Menschen verändert und zu einer nachhaltigen Zukunft beiträgt. Ich kann mit Freude verkünden, dass wir unsere globale Expansion durch die Übernahme von ETECTURE fortsetzen, einer bekannten Marke auf dem deutschen Markt, die für ihre unglaubliche Erfolgsgeschichte und ihre Fähigkeit zur Weiterentwicklung der Digital Operational Excellence seiner Kunden bekannt ist“, sagt Carl Vikingsson, CEO der Sigma Technology Group, und fährt fort:“ Wir sind stolz darauf, die MOSOLF Group als unseren Investitionspartner zu haben. Ihr umfangreiches Know-how im Logistik- und Transportsektor sowie ihre Ambitionen im Bereich der Digitalisierung, kombiniert mit der Stabilität eines Familienunternehmens, geben uns Vertrauen in den Erfolg dieser Akquisition“.

Die ETECTURE GmbH mit Büros in Frankfurt am Main, Karlsruhe und Düsseldorf unterstützt Kunden als ganzheitlicher Dienstleister für die digitale Transformation. Die digitalen Architekten entwickeln digitale Strategien und Geschäftsmodelle und setzen zukunftsweisende Lösungen und Services entlang der gesamten Wertschöpfungskette um. Die MOSOLF Group und ETECTURE haben bereits in der Vergangenheit erfolgreich zusammengearbeitet. So haben sie gemeinsam einen digitalen, fälschungssicheren Frachtbrief auf Blockchain-Basis entwickelt, der ein Höchstmaß an Sicherheit und Transparenz garantiert.

„Schon beim ersten Kennenlernen der MOSOLF Group und den handelnden Personen hat sich für mich das Potenzial einer für beide Seiten gewinnbringenden, langfristigen Zusammenarbeit abgezeichnet“, so Stefan Dangel, der gemeinsam mit Francesco Loth die Geschäfte der ETECTURE GmbH führt. „In den bisherigen gemeinsamen Projekten hat sich bestätigt, dass wir zusammen digitale Innovationen für den Logistikbereich entwickeln un ddie MOSOLF Group nachhaltig als innovativen Player positionieren können.“ Francesco Loth ergänzt: „Wir sind uns sicher, dass wir zukünftig in unseren Projekten für andere Kunden vom Logistik- und Automotive-Know-how von MOSOLF profitieren werden. Das ist eine Win-Win-Situation.